COVID-19 | Informationen zur aktuellen Situation

Die Reso-Fabrik e.V. ist in dieser außergewöhnlichen Situation auch weiterhin für Sie bzw. Euch da. Leider ist eine Umsetzung unserer Angebote momentan nicht im gewohnten Umfang möglich. Bitte wenden Sie sich bzw.Ihr euch daher zuerst telefonisch oder per E-Mail an die für Sie/Euch zuständige Sozialarbeiter*in oder die Ansprechpartner*innen des jeweiligen Projekts.

Nach einer Terminabsprache können Angebote und Beratungen unter Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen stattfinden. Desinfektionsmittel und Gelegenheiten zur Handwäsche stehen in unseren Büroräumen zur Verfügung. Nähere Informationen gibt es bei den Mitarbeiter*innen der jeweiligen Projekte.

Einfach gesagt:

Wir haben eine besondere Situation.
Überall werden Menschen krank von dem Corona-Virus.
Aber man kann sich schützen. Und man kann andere schützen.
Darum arbeiten wir anders.
Euer Sozialarbeiter oder Eure Sozialarbeiterin ist trotzdem für Euch da!
Ruft dort zuerst an. Dann macht Ihr einen Termin am Telefon.
  • Telefon
Oder Ihr schreibt eine Mail.
So könnt Ihr Euch trotzdem treffen. Dafür gibt es Regeln.
  • Abstand halten
In der RESO gibt es einen Hygiene-Plan. Es gibt Seife und Desinfektionsmittel.
  • Händewaschen

 

 

Ambulante Hilfen
Volker Zubke
Telefonisch: 04171 – 783 94 15 oder 0170 – 2418301
E-Mail:
Pro-Aktiv-Center
Bettina Schröder
Telefonisch: 04171 – 78394 30/31
E-Mail:
Jugendarbeit
Andreas Brammer
Telefonisch: 0160 – 95701298
E-Mail:
Jugendsozialarbeit
Silke Scheiderer
Telefonisch: 04181 – 35602 oder 0151 – 43208081
E-Mail:
Kontaktstelle Integration
Sabine Rosenkranz
Telefonisch: 04171 – 783 94 23 oder 0151 – 40171582
E-Mail: .
Nachbarschaftsfabrik
Sven Dunker
Telefonisch: 04171 – 78394 11 oder 0160 – 5946225
E-Mail:
Jugend stärken im Quartier
Monika Rase
Telefonisch: 0176 – 20176851
E-Mail:

 

Falls keiner der oben aufgeführten Ansprechpartner erreicht werden kann, kann man auch gerne die Verwaltung der Reso-Fabrik unter 04171 – 78394-33/12 kontaktieren.

Auch unsere Fachkraft nach § 8a SGB VIII ist für Gefährdungseinschätzungen weiterhin wie gewohnt telefonisch unter 0176 – 30749818 zu erreichen.

Der Krisendienst des Landkreises Harburg ist telefonisch unter der Telefonnummer 04171 – 693 480 zu erreichen.

Weitere Informationen zu COVID-19 in Deutschland finden Sie/Ihr auf der Homepage des Robert-Koch-instituts unter

https://www.rki.de

Und dran denken: Immer schön gesund bleiben!